top of page

Analytische Gruppenpsychotherapie 

Leiden Sie unter Beziehungsschwierigkeiten, Selbstwertproblemen oder Einsamkeit? Fühlen Sie sich im Kontakt mit Menschen unsicher, minderwertig oder gehemmt? Machen Sie sich oft Sorgen, was andere über Sie denken? Oder gibt Ihnen Ihr Verhalten in Beziehungen und sozialen Situationen Rätsel auf?

Dann kann die analytische Gruppentherapie der vertrauensvolle und geschützte Raum für die Bearbeitung dieser Themen sein und Selbsterkenntnis, persönliche Entwicklung und zwischenmenschliche Fertigkeiten fördern.  

Die Gruppetherapie findet fortlaufend jeweils donnerstagabends von 18.30 -19.45 Uhr statt. Die Aufnahme in die Gruppe erfolgt bei freiem Platz nach mindestens einem Vorgespräch mit der Gruppenleiterin.

Bei Fragen und für die Vereinbarung eines unverbindlichen Vorgesprächs können Sie mich per E-Mail oder telefonisch erreichen (swita@bluewin.ch oder 079 841 18 71).

Detaillierte Informationen zum Gruppenangebot: Flyer als PDF

Wie wirkt Gruppenanalyse?

Das therapeutische Potential der Gruppenanalyse entfaltet sich, sobald sich die Gruppenmitglieder auf das Prinzip der spontanen mündlichen Selbstöffnung und Mitteilung eigenen Erlebens im Hier und Jetzt der Gruppensituation einlassen. Dadurch entwickelt sich eine thematisch freie und offene Gruppendiskussion. Durch die Kommunikation und Interaktion in der Gruppe zeigen sich allmählich die individuellen biographisch geprägten, zum Teil nicht bewussten, konflikthaften Beziehungsmuster und sozialen Erfahrungen. Diese wiederbelebten oder aktuell auftretenden Erlebens- und Verhaltensmuster können im Gruppenprozess gemeinsam reflektiert, erkannt und verändert werden. Auf diese Weise wird Erkenntnisgewinn, persönliches Wachstum und erweiterter Handlungsspielraum in der Beziehungsgestaltung und Kommunikation mit Mitmenschen möglich.

Die analytische Gruppenpsychotherapie (oder gruppenanalytische Psychotherapie) ist eine Anwendung der Gruppenanalyse nach S.H. Foulkes (1898 – 1976) im Kontext von Psychotherapie und Persönlichkeitsentwicklung. Foulkes betrachtet den Menschen als primär soziales Wesen innerhalb von familiären, interkulturellen und aktuellen Beziehungsnetzwerken, die sich gegenseitig beeinflussen. Daher ist für die Bearbeitung und das Erkennen von Kommunikations- und Beziehungsproblemen das Gruppensetting besonders effektiv und wirksam.

Die Gruppenanalyse als Methode wird nicht nur in der Gruppenpsychotherapie und Selbsterfahrung, sondern auch in der Beratung und Supervision von Teams und Institutionen angewandt.

 

Podcast zur Wirksamkeit von Gruppentherapie:
«Gruppentherapie — was die Methode so wirksam macht»,

Welt – AHA! 10 Minuten Alltags-Wissen

bottom of page